Colours of the Sea – Wasser Farben Sehen

Immer wieder könnte ich am Meer sitzen (oder Stehen, Entlanggehen, Liegen …) und versuchen, die Farbe des Wassers zu erkennen, zu erleben, zu finden. Diese Fotos entstanden in Scheveningen, vom Pier aus in die winterliche Nordsee fotografiert, die mit viel Getöse gegen das Pier schlug. Herrlich … Insgesamt sitzt man viel zu wenig am Meer….

Der blaue Mann

Sieht ein bisschen aus, wie Tffany-Glaskunst, ist aber mit Markern gemalt worden. Ein bisschen mystischer griechischer Gott, ein bisschen Malen nach Zahlen – ohne Zahlen. ;-D Was halt so spontan rauskommt … – eigentlich wollte ich auch nur die neuen Marker ausprobieren, die sich mein Sohn gewünscht hatte …

Malerei und Tropfenfluss

So lang nichts mehr geschrieben, aber dafür so viel Gemalt und Gezeichnet… Dieses Bild hat ein bisschen Zeit in Anspruch genommen und ich wusste am Anfang noch gar nicht, wo es hin geht. Der Untergrund entstand, war mir aber zu „einfach“. Also eine weitere Schicht sehr verwässerte Farbe, die in schönen Tropfen das Bild herunterlief….

I’d like to be under the sea 

Wasserschildkröten gefallen mir. Elegante Schwimmer bzw. Taucher, dicker Panzer, Pflanzenfresser und scheinen ein entspanntes Leben zu führen, solange sie sich nicht fangen lassen. Aquarellfarben. 40×30 cm.

Nächtliches Doodeling

Anfangen und sich einlassen auf Farben und Formen die sich ergeben. Meditatives Zeichnen in der Nacht Letzte Woche fing ich mit dem Bild #breeze an. Gestern hab ich erst um 22 Uhr die Stifte rausgeholt und bis halb 3 nicht mehr aufhören können. Auch wenn es nur ganz einfache Formen sind, ergibt das Gesamtbild einen…

Garagenweisheiten oder „die Wahrheit ist auf der Straße“

Ein unscheinbares Garagentor in Bonn beinhaltet so viel Weisheit. Auch typografisch schön gelöst und um die Ecke gedacht… — Ausfahrt Tag und Nacht freihalten! Was aussieht, wie eine Montage mit Bild und Text, ist aber echt! Dieser Text ist per Hand auf das Garagentor geschrieben worden, Respekt! Muss ne Menge Arbeit gewesen sein. „Tu das…

Die Rhabarber-Barbara

In einem kleinen Dorf wohnte einst ein Mädchen mit dem Namen Barbara. Barbara war in der ganzen Gegend für ihren ausgezeichneten Rhabarberkuchen bekannt. Weil jeder so gerne Barbaras Rhabarberkuchen aß, nannte man sie Rhabarber-Barbara. Rhabarberbarbara merkte bald, dass sie mit ihrem Rhabarberkuchen Geld verdienen könnte, daher eröffnete sie eine Bar: Die Rhabarberbarbarabar. Natürlich gab es…

Was ist schon normal?!

„Ich werd verrückt!“ – „Du bist ja bekloppt!“ – „Ist ja wie im Irrenhaus hier!“ Was machen, wenn es regnet im Urlaub?! Museum, genau! Und davon gibt es in Holland eine ganze Reihe sehr interessante. In Haarlem zum Beispiel „het Dolhuys“ mit der Ausstellung „Was ist schon normal“ – ein altes Irrenhaus (und Aussätzigen-, Pest-…

Strange People III

Sonntag habe ich die TIM BURTON Ausstellung in Brühl besucht. Phantastische Zeichnungen und Figuren, die witzig und zugleich erschreckend sind, inspiriert von diversen 70er-Jahre-Zeichner-Idolen wie Walt Disney oder Don Martin. Toll, empfehlenswert! Mein Sohn und ich waren danach begeistert und spinnten ein bisschen an Phantasiefiguren herum. Ein „Augustikus Luftikus“ entstand, der mit Riesen-Nase und Riesen-Ohren…